Emirate & Oman mit

 
 

 

 
 

 

09.03.2013 - 23.03.2013

Wegen zu geringer Teilnehmerzahl (es fehlten 2) wurde die Reise am 05.02.2013 abgesagt!

Ich kann hier den organisatorischen Ablauf bei GEBECO nicht optimal finden. Kann man denn nicht bereits im Internet auf die gemeldeten Teilnehmer bzw. fehlenden Meldungen hinweisen > siehe Hauser-Reisen!



 


 

1. Tag: Anreise nach Dubai
Anreise per Flug nach Dubai und anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel.

 

 

 

 

2. Tag: Dubai: moderne Architektur
Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung und eignet sich für eigene Erkundungen. Fahren Sie zum Beispiel mit dem Taxi zum Creek, um dort einen Spaziergang zu machen. Am frühen Nachmittag wird Ihr Reiseleiter Ihnen kurz das Programm der nächsten Tage vorstellen. Die anschließende Stadtbesichtigung führt Sie zu »The Palm Jumeirah«, dem achten Weltwunder, mit dem Atlantis Hotel. Weiter geht die Tour in das neue Geschäftsviertel von Dubai, die Business-Bay. Der Al Bahar Souk liegt in der Altstadt und ermöglicht Ihnen interessante Fotoaufnahmen vom Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt. Gemeinsames Abendessen im schwimmenden Dhow-Restaurant.
 
 

 

 

 

3. Tag: Dubai ─ Abu Dhabi ─ Al Ain
Ihr Tag beginnt mit der Fahrt in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi. Sie besichtigen die Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan Moschee, die erst Ende 2007 fertig gestellt worden ist. Ein Besuch des Heritage Village vermittelt sehr anschaulich den Lebensstil der früheren Einwohner. Anschließend wird Ihnen ein Einblick in die Arbeit des Falcon Hospitals gewährt. In dieser Klinik werden die teuersten Falken der Welt behandelt. Weiterfahrt in die malerische Oase Al Ain, im östlichen Teil des Emirats Abu Dhabi gelegen. Ihr Hotel in Al Ain erwartet Sie schon.
 

 

 


 

4. Tag: Al Ain: die Gartenstadt
Die Stadt wird heute wegen der üppigen und gepflegten Grünanlagen als Gartenstadt gepriesen. In den Hili-Gärten besichtigen Sie die archäologischen Ausgrabungen. Das Museum im Zentrum direkt neben der Sheikh-Sultan-Festung beherbergt außerdem eine reiche Sammlung alter Funde aus der Region.
 

 

 



 

5. Tag: Al Ain ─ Al Sawadi
Sie überqueren heute die Grenze zum Oman und erreichen Sohar. In frühislamischer Zeit stellte Sohar den wichtigsten Hafen Omans dar. Weit sichtbar ragt die imposante Festung Al Hazm aus einer kleinen Oase hervor. Kurzer Fotostopp in Rustaq und Fahrt nach Nakhl. Sehenswert sind das Fort und die heißen Quellen von Ain Thowarah. Übernachtung in einem Hotel direkt am Strand in Mussanah bei Al Sawadi.
 
 

 

 

6. Tag: Al Sawadi ─ Muscat
Im Laufe des Tages fahren Sie über den Fischerort Barka nach Muscat. Zunächst besuchen Sie das Naturhistorische Museum, das einen Überblick über die Flora und Fauna des Sultanats vermittelt. Danach besichtigen Sie die Altstadt, die noch heute von einer geschlossenen Stadtmauer umgeben ist. Sie passieren den Sultanspalast, der von den beiden Forts Mirani und Jalali flankiert wird. Abschließend Besuch des Souks von Mutrah mit seinen kleinen Gassen und kontrastreichem Angebot.
 
 

 

 

7. Tag: Muscat ─ Nizwa
Fahrt von Muscat nach Nizwa. Stadtbesichtigung von Nizwa. Sowohl in der Geschichte als auch in der Religion des Oman hat Nizwa eine zentrale Rolle gespielt. Beeindruckend sind die alles überragende Festung sowie der farbenfrohe Souk. Weiter geht es zur Al Hoota Höhle, die ein zerbrechliches Ökosystem beherbergt. In der Haupthöhle ist ein unterirdischer See, dessen Bewohner transparent und blind sind. Die Fische sind nur in dieser Umgebung zu finden, und vielleicht sehen Sie ja einen. Rückfahrt nach Nizwa.
 
 

 

 

8. Tag: Nizwa: Märkte und gewaltige Berge
Zunächst sehen Sie den Ort Bahla und den Palast von Jabrin, der zu den schönsten des Landes zählt und in früheren Zeiten als Wohnschloss diente. Der heutige Ausflug mit dem Geländewagen führt über das Dorf Al Hamra zum Wadi Nakher. Misfah erinnert mit seinen Steintürmen und Terrassenfeldern an den Jemen. Durch das Wadi Ghul gelangen Sie in die Vorberge des Jebel Shams, Omans höchster Erhebung. Von hier haben Sie eine großartige Aussicht auf die Bergwelt des Omans. Die Übernachtung erfolgt in Nizwa.
 
 

 

 

9. Tag: Nizwa ─ Sur
Auf der Fahrt gen Süden Mittagessen im üppig grün bewachsenen Wadi Bani Khalid, das stets Wasser führt und die holprige Pistenfahrt schnell vergessen lässt. Einen scharfen Kontrast zum Wadi bietet die Wüste Wahiba Sands mit unterschiedlichsten Dünenformationen.
 
 

 

 

10. Tag: Sur ─ Muscat
Fortsetzung der Off-Road-Fahrt nach Sur. Auf der zum Teil pistenähnlichen Strecke nach Muscat münden zahlreiche Wadis in den Indischen Ozean, von denen das Wadi Arbeyn und das Wadi Tiwi zu den schönsten des Landes gehören. Picknick mit anschließendem Spaziergang. Weiterfahrt über Quriyat nach Muscat.
 
 

 

 

11. Tag: Muscat ─ Khasab
Sie fliegen heute auf die Halbinsel Musandam und werden nach der Ankunft in Khasab zum Hotel gefahren. Genießen Sie heute die Annehmlichkeiten Ihres Hotels, oder erkunden Sie Khasab auf eigene Faust.
 
 

 

 

12. Tag: Khasab und Umgebung
Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt in Khasab, während der Sie Eindrücke von der Halbinsel Musandam und von der Hauptstadt gewinnen. Sie besichtigen das Fort, das bei der Rückeroberung von den Persern von enormer Bedeutung war. Entlang der Küste fahren Sie in Richtung Bukha, dem letzten größeren Ort im Oman, der an das Emirat Ras al-Khaimah grenzt. Anschließend erfolgt die Rückfahrt zum Hotel. Nach einer kurzen Pause geht es mit geländegängigen Fahrzeugen in die Berge von Musandam. Auf der Strecke werden Sie an terrassenförmigen Dörfern, Akazienwäldern und den Wadis vorbeikommen. Der kurze Stopp in einem Beduinendorf in ca. 2.000 m Höhe soll Sie auf den Jebel Harim vorbereiten. Auf dem Berg können Sie das schöne Panorama genießen, bevor Sie wieder nach Khasab zurückfahren.
 
 

 

 

13. Tag: Khasab: Norwegen von Arabien
Auf einer traditionellen omanischen Dhow geht es in die längsten und spektakulärsten Fjorde von Musandam, dem »Norwegen Arabiens«. Aus dem türkisfarbenen Wasser ragt das cremeweiße Kalksteinkliff empor. Genießen Sie Ihr Mittagessen auf der Dhow, bevor Sie an der »Telegraph Island« anlegen. Nutzen Sie die Zeit auf der Insel zum Schwimmen, Schnorcheln oder einfach für eine Ruhepause. Erfrischungen werden auf der Dhow gereicht. Zum Abendessen sind Sie wieder im Hotel.
 
 

 

 

14. Tag: Khasab ─ Dubai
Heute verlassen Sie die Halbinsel Musandam. Nach dem Grenzübertritt fahren Sie über das Emirat Ras al-Khaimah nach Dubai. Nach der Ankunft im Hotel können Sie sich entspannen, oder Sie statten dem Shopping Center »Mall of the Emirates« einen Besuch ab. Sollten Sie sich für »Mehr Erlebnis« in Salalah entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub.
 
 

 

 

15. Tag: Rückflug
Flug zu Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.