Sonne, Meer, Sport und genießen...

 


Paros (Griechenland)

04. bis 14. September 2003

 

 

PAROS

Paros_Karte

       

Urlaub 2003

Urlaub 2003

Urlaub 2003

 
       

Urlaub 2003

Urlaub 2003

Urlaub 2003

 
       

Urlaub 2003

Urlaub 2003

Urlaub 2003

 
       

Strandblume.jpg (99851 Byte)

 

Urlaub 2003

 
       
 

Naxos_Panorama

   

Urlaub 2003

 

Urlaub 2003

 
 

Urlaub 2003

   
 

Wenn jemand eine Reise tut...

Abflug München 04.09.03 mit 1 ½  Stunden Verspätung

Ankunft Athen dito mit 1 ½ Stunden Verspätung

Nach der Ankunft in Athen ging ich sofort zum Transitschalter für den Anschlussflug nach Paros, da das Gate noch offen war. Ich informierte das Kontrollpersonal, dass noch 3 Personen mit Gepäck kommen werden. Daraufhin wurde mein Handgepäck überprüft und ich sollte den Zubringerbus besteigen. Nochmals wies ich auf die 3 Mitreisenden hin; da ich allein zu einem Mitflug nicht bereit war. Der Abflug der Maschine nach Paros war jedoch nicht aufzuhalten.

Zurück zum Gepäcktransportband mussten wir feststellen, dass die Koffer der Mitreisenden aus Zürich fehlten (Die Koffer wurden in München nur bis Athen abgefertigt!!). Durch Einsatz der Security wurden diese Gepäckstücke nach ca. 30 Minuten gefunden.

Anschließend erhielten wir am Informationsschalter die Auskunft, dass wir uns um einen neuen Flug bei Olympic Airways bemühen müssten. Die Warteschlange vor den Schaltern war „endlos“ und verhieß nichts Gutes. Nach ca. 30 Minuten tauchte eine Reisebetreuerin von Attika auf. Susanne konnte uns leider auch keinen besseren Rat geben, als sich in die Warteschlange einzureihen. Gegen 23 Uhr verließ Sie uns frustriert. Am 05.09.03 gegen 0:30 Uhr waren wir dann endlich am Schalter angekommen. Hier mussten wir erfahren, dass nur für 2 Personen ein Anschlussflug nach Paros um 7:00 Uhr möglich sei. Als ich dem OA-Mitarbeiter versicherte, dass wir nur gemeinsam fliegen werden und wir ansonsten diesen Platz nicht verlassen würden, fand sich scheinbar doch eine Lösung. Gegen 01:00 Uhr konnten wir die Bordkarten für Flug 07:00 Uhr lösen und das Gepäck aufgeben.

Da die verbleibende Zeit für eine Hotelübernachtung zu kurz war, mussten wir die restliche Nacht in der Abfertigungshalle verbringen!

7:00 Uhr Abflug Paros, am Flugplatz in Paros fuhren wir mit dem privat organisiertem Mietwagen sowie einem Taxi (kein Transfer vom Reisebüro anwesend) zum Hotel Poseidon und versuchten etwas Schlaf nachzuholen.

Samstag Fahrt nach Paroikia. Das Büro von Olympic Airwys war jedoch geschlossen.

Montag wieder die gleiche Tour. Die etwas unfreundliche Dame teilte uns mit, dass unsere Rückflüge für 14.09.03 storniert sind. Ein Platz sei frei, die restlichen 3 Flüge kommen auf die Warteliste. Trotz allen Versuchen war keine weitere Info mehr möglich.

Der anschließende Besuch im Attika-Stützpunkt Paros bei Erika Bachert brachte auch kein besseres Ergebnis. Es wurde uns nur zugesichert, dass für Samstag 3 Plätze auf der Fähre sowie ein Hotelzimmer in Athen für uns organisiert werden.

Mittwoch kam dann ein Anruf von Erika, dass nun doch der Rückflug am Sonntag um 8:00 Uhr für alle Personen möglich ist.

Die Abholung vom Hotel für den Rückflug am Sonntag 14.09.03 verlief dann unproblematisch. Auch der Flug Paros – Athen; es waren jedoch immer noch ca. 10 Plätze frei – tolle Organisation > warum dann der Ärger mit der Warteliste??

Dass dann der Flug Athen München mit 1 ¼ Stunden Verspätung aufgerufen wurde, kann fast schon vernachlässigt werden!

 

Facit:

Sehr unfreundliches Bordpersonal von OA

Kein Getränke- oder Essengutschein im Flughafen während 12 Stunden Wartezeit!!

Kein Hoteltransfer bei Anreise (15 Euro Taxi)

2 x Anfahrt nach Paroikia wegen Rückflug Paros – Athen

1 ½ Urlaubstage „verschenkt“, vom Ärger ganz zu schweigen!

---------------------------------------------------------------------------------------

Antwort Attika Reisen:

...kann eine Erstattung allenfalls gegen entsprechende Belege erfolgen. Hierzu sind wir wie auch der Leistungsträger schon alleine gegenüber dem Finanzamt verpflichtet. Darüber hinaus versteht es sich unserer Auffassung nach von selbst. dass Rückzahlungen für etwaige verauslagte Kosten nur gegen die entsprechenden Nachweise vorgenommen werden können.

Wir denken uns hiermit hinreichend geäußert zu haben und betrachten die Angelegenheit als abgeschlossen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Meine Antwort per E-Mail an attika@attika.de und salesFRA@olympic-airways.de 

Sehr geehrte Damen und Herren,

habe Ihr Schreiben vom 21.11.03 zur Kenntnis genommen. Für Sie scheint die Angelegenheit hiermit abgeschlossen zu sein; ich teile Ihre Ansicht sicherlich nicht.

Belege für eine Nacht auf einem mehr als unbequemen Stuhl vom Flughafen kann ich Ihnen nicht vorlegen, Taxirechnung über 15.- Euro auch nicht, ein nicht eingenommenes Frühstück im Hotel Poseidon brauche ich sicherlich nicht nachzuweisen, was soll also dieses ganze Theater???

Gott sei Dank waren meine bisherigen Reisen nicht über Attika Reisen gebucht. Gott sei Dank waren diese bisher immer ohne Probleme verlaufen. Sollten einmal wirklich kleinere Unannehmlichkeiten aufgetreten sein, kam vom Veranstalter eine förmliche Entschuldigung sowie automatisch ein angemessener Ausgleich.

„Kleinen Unannehmlichkeiten“ habe ich bisher überhaupt nicht erwähnt. Hier ist z.B. der Tennisplatz vom Hotel Poseidon > der Platz mit Unebenheiten und Absätzen im Zentimeterbereich.
Dafür auch noch 9.- Euro (Spielzeit 1 ½  Stunden) Gebühr abzurechnen, ist schon sehr anmaßend!  

Abschließend kann ich mich über so wenig Kundenservice dafür um so mehr Überheblichkeit nur wundern...

Nun, was soll es: Werde Ihr Unternehmen „wärmstens“ weiterempfehlen!

 

...dass auch sonst manches nicht nach meinen Vorstellungen verlief, sei nur nebenbei erwähnt!

Kann man den "Vorgang" also nur abhaken und daraus lernen bzw. versuchen, es das nächste Mal besser zu machen!!